· 

Währenddessen auf der Insel zwischen den Welten

Tag 119 nach Ankunft, „Insel zwischen den Welten“

 

Wintereinbruch. Bereits in den vergangenen Tagen ließ der raue Seegang Unheil vorausahnen. Eine

Sturmflut ist uns – den Göttern sei Dank – erspart geblieben, doch der Wind peitscht Eisregen durch

die klirrend kalte Luft. Ich bete für die armen Seelen, die auf den anderen Inseln des Archipels

festsitzen und nicht zu unserem Basislager am Portal vordringen können. Seit die erste Expedition vor

beinahe drei Monaten angelandet ist, hat ihr Bericht und der sonderbare Ruf dieser anderen Welt

stetig Neuankömmlinge angelockt. Sie kommen aus allen Ländern und Kontinenten. Ich habe sie

nicht gezählt, aber wenn ich diese gewaltige Zeltstadt überblicke, die sich um das Portal gebildet hat,

müssen es tausende sein, die wie ich immer noch den Winterstürmen trotzen. Das Lager dieses

sonderbaren Zauberers Zordan wurde ausgiebig auf alle erdenklichen Hinweise untersucht. Kein

einziger seiner Anhänger konnte nach seinem Tod gefunden werden. Offensichtlich sind wirklich alle

mit ihm gestorben.

Eine Gruppe akademisch Gebildeter – es scheinen überwiegend Magiekundige, aber auch andere

Gelehrte zu sein – hat sich aus den vielen Neuankömmlingen gebildet und wird nicht müde, das

Portal auf die geringsten Kraftströme zu untersuchen. Noch immer haben wir kein Lebenszeichen von

jenen Abenteurern, die während der ersten Expedition den Übertritt in die andere Welt gewagt

haben.

Die Berichte der wenigen, die am gleichen Tag noch – vor Zusammenbruch der Energieströme am

Portal – wieder zurückgekommen sind, klingen verführerisch! Diese sonderbare Sehnsucht, die uns

alle wie einen ureigenen Instinkt durch dieses Portal ziehen will, hat Bilder und Visionen bekommen.

Wunderschön muss diese Welt sein! Ich brenne auf den Tag, an dem das Portal sich wieder öffnen

wird! Die Gelehrten erforschen voller Eifer die Möglichkeiten, es wieder in Gang zu bringen. Offenbar

scheint es einen besonderen Augenblick zu geben, eine Sternenkonstellation – ich kann es nicht

sagen – der den Weltendurchgang ermöglicht. Mich stimmt es hoffnungsvoll, was sie zu berichten

wissen. Die Wachen, die zu jeder Tages- und Nachtzeit das Portal beobachten, berichten von diffusen

Stimmen, die seit kurzem aus dem verschlossenen Durchgang wehen. Ich bin mir sicher, dieses Portal

wird wieder aufgehen!

Kontakt

info@zwieland-saga.de

 

Oder über das Kontaktformular:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.