· 

Der Auftakt zur Con

In 3 Wochen ist es soweit und die Expedition 2022 kann beginnen.

Wir wollen euch hier noch mal die letzten wichtigen Infos mit auf den Weg geben.

 

- Der Ticketvorverkauf endet in 4 Tagen, wer noch kein Ticket hat, sollte sich also sputen. (Conzahler für einen erhöhten Betrag von 135€ ist nach wie vor möglich)

 

- Die Frühanreise ist ab Dienstag um 9 Uhr möglich, haltet hierfür bitte 10€ passend parat.

- Eine Anreise nach IT ist nur nach vorheriger Ankündigung bei uns möglich, es kann mitunter nicht bis zu jedem Lager angefahren werden.

- Feuerholz könnt ihr vorab bei dem Holzenergiezentrum Bexbach / Bexholz bestellen und zum gewünschten Termin (Vor dem IT) auf das Gelände liefern lassen. Das Holz kann entweder auf der Panzerstraße oder am Orga-Haus abgeladen und von dort aus ins Lager transportiert werden.

- Müll bitten wir wieder nach der Veranstaltung eigenständig zu entsorgen. Pfand nehmen wir als Spende gerne entgegen insofern es halbwegs geordnet bei uns abgegeben wird.

 

Das endgültige Hygienekonzept werden wir die Woche vor der Veranstaltung online stellen. In aller kürze die wichtigsten Punkte für euch:

- Die Veranstaltung wird nach wie vor unter 2G-Regeln durchgeführt. Dies wird vor Ort beim Check-In überprüft. 

- Bitte packt euch vorsichtshalber Masken ein die ihr abtarnen könnt. Sie werden voraussichtlich wenn überhaupt in Innenräumen (Plot-Locations) und an Orten an denen der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann, benötigt. 

- abgesehen davon wird das Spielgeschehen unbeeinträchtigt bleiben.

- Ansonsten gilt nach wie vor die bis dahin aktuelle Coronaverordnung vom Saarland

 

- Spielbeginn ist für Mittwoch ab ca. 18-19 Uhr angesetzt

- Zuvor werden wir wieder diverse Regel- und Orgafragen in einzelnen Runden (Alchemie, Magie, Handel etc.) beantworten. Die Termine hierfür geben wir wie auch beim letzten mal beim Check-In bekannt.
- Spielende ist in der nach auf Sonntag den 24.04.


Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Maarifa und ihre Schergen sind seit der letzten Expedition vom Portal aus abgezogen und seitdem nicht wieder gesichtet worden. Verschiedene Gruppen an Siedlern sind in die Zwielande hinaus gezogen, um Dörfer zu gründen und ihr Glück in dieser neuen Welt zu finden. Manche von ihnen sind auf Überbleibsel alter Zeit gestoßen, andere ziehen unter harter Anstrengung Bodenschätze aus dem Gebirge oder studieren mit ihrem gewonnen Wissen die Hintergründe des Landes.

Neuankömmlige stoßen immer einmal wieder auf die "Insel zwischen den Welten" und von dort aus mit dem Portal in die Zwielande. Sie schließen sich Siedlungen an oder lagern in sicherer Entfernen zum Portal, da die Albträume in dessen Umgebung niemanden auf Dauer seine geistige Gesundheit behalten lässt.

 

Seit einigen Tagen und Wochen nehmen die halbjährlichen Erdbeben in den Zwielanden wieder zu und nach einigen Sichtungen der Söldner der Endlichkeit, füllt sich die Umgebung des Portals erneut mit Leben und es strömen Siedler, Abenteuer, Handwerker und Gelehrte hin nach Geistwacht - getrieben von der Neugier oder persönlichen Verpflichtungen. Vom Wind verweht, tanzen immer wieder Flugblätter über die weite Ebene...

 

Flugblatt von Hamavakt und Magnfald

Flugblatt vom Kamm 

Flugblatt des zwieländischen Bündnis

 

 

 

 

Kontakt

info@zwieland-saga.de

 

Oder über das Kontaktformular:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.